Dirk Göttgens - Inhaber DIGO Help - Stützpunkt NRW -

Mein Werdegang startete als Teilnehmer an einem Erste-Hilfe-Kurs, der damals an meiner Schule angeboten wurde.

Nach der Teilnahme hatte ich damals den Eindruck, dass ich zwar jetzt helfen kann, aber eigentlich doch recht wenig Fachwissen bekommen habe. Kurze Zeit später wurde ich Mitglied bei einer Hilfsorganisation, bei der meine Ausbildung begann.

Vom Sanitäter zum Rettungshelfer, weiter zum Rettungssanitäter durchlief ich meine Ausbildungen. Im späterern Verlauf kam der Rettungsassistent sowie der Lehrrettungsassietent hinzu.

Noch als Rettungssanitäter nahm ich an einem Ausbilderlehrgang zum Erste-Hilfer-Ausbilder teil. Hier wurde der Grundstein zum Ausbilden gelegt.

Im Laufe der nächsten Kurse als Erste-Hilfer-Ausbilder bei den Hilfsorganisationen fiel mir auf, dass jeder Teilnehmerkreis unterschiedliche Erwartungen von den Inhalten der Kurse hatte. Die Erwartungen wurden leider nur teilweise erfüllt. Bei Fortbildungen sprach ich diese Themen gerne an, damit die Ausbildung mehr auf den Teilnehmer zu geschnitten werden konnte. Die Antworten entsprachen aber nicht den Erwartungen, die ich zu diesem Zeitpunkt hatte. Letztlich verhalf mir jedoch eine Aussage weiter, die eher scherzhaft gemeint war: "Wenn du was anders machen möchtest, musst du dich selbstständig machen."

Diese Idee nahm ich damals auf und dachte darüber nach. Es war damals als Einzelkämpfer ein großer Schritt, sich selber um die Zulassungen zu bemühen. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Hilfsoganisationen kaum Konkurenz durch Privatunternehmer. Gestärkt von Herrn Michael Castillo, der damals die Ärztliche Leitung übernahm, bemühten wir uns um die Gehnemigungen. Heute, Jahre später, weiß ich, dass ich damals den richtgen Schritt unternommen habe. Mit meinen Mitarbeitern zusammen versuchen wir jeden Tag auf's Neue, eine zeitgemäße Ausbildung anzubieten.